Gedanken haben und nicht wissen wohin damit.
Einen Moment flüchten und alles vergessen.
Die Welt um sich herum immer mehr verblassen sehen. 
Keine Antworten zu all den Fragen wissen.

An seine Grenzen kommen. 
Ungewollt am Rand des Vermögens stehen. 
Sogar keine Rettung in Sicht haben. 
Mit leeren Händen dastehen und nirgends Zuflucht finden können.
Den Ort hinter sich lassen und sich ruhelos in der Zeit bewegen.

Jemand sieht die schweigende Liebe. 
Mit dem Herzen versuchen es zu begreifen, denn da muss doch was sein.
Es fließt die Zeit der Erinnerung an das Leben was geschenkt und gegeben war. 
Immer wieder an früher denken. Mehr und mehr rückt die Vergangenheit in die Gegenwart.

Das lachende Gesicht einfangen. 
Die stillen Minuten sanft genießen, eingehüllt in all die Gedanken.
Versuchen eine Verbindung zu schaffen, einen Satz einzufangen und ein klares Bild zu sehen. 
Erleben und begreifen. Der Augenblick der Zeit.

QR-Code Website